Sie sind hier: Grüner Tee
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Impressum

Suchen nach:

Grüner Tee

Japanischer Grüntee - Die bessere Wahl

Grüner Tee ist ein Naturprodukt. Unmittelbar nach der Ernte wird zunächst die Fermentation der frischen Teeblätter unterbunden. Chinesischer Grüntee wird zu diesem Zweck nach der Pflückung trocken in Pfannen erhitzt. Dabei geht ein Teil der gesunden Inhaltsstoffe verloren. Japanischer grüner Tee wird schonend mit Wasser gedämpft. Durch das Dämpfen und die anschließende Kühlung bleiben die tiefgrüne Blattfarbe und die Inhaltsstoffe des Tees bestmöglich erhalten. Anschließend wird der Grüntee in mehreren Arbeitsschritten getrocknet, gepresst und gerollt. So werden die hochempfindlichen Teeblätter dauerhaft haltbar gemacht. Ebenfalls werden dadurch die wertvollen Inhaltsstoffe des Tees aufgeschlossen, um beim späteren Brühen des Tees besser in das Teewasser übergehen zu können.

Japanische Grüntees können mehrfach aufgegossen werden. In der Tasse sind japanische Grüntees unvergleichlich tiefgrün. Durch die rasche Verarbeitung ohne Fermentation bleiben auch die gesundheitsfördernden Wirkstoffe des Teeblattes, darunter die Catechine nahezu vollständig erhalten. Japanischer Grüntee ist um ein vielfaches reicher an wertvollen Inhaltsstoffen als chinesischer Grüntee oder Schwarztee. Schwarztee ist nichts anders als fermentierter Grüntee. Durch die Fermentation gehen viele Inhaltsstoffe verloren.

Zubereitung: Mit ca. 75 Grad heißem Wasser aufgießen und für mindestens 8 Minuten (Übergang der Inhaltsstoffe) ziehen lassen.

Tipp: Durch Vitamin C (z.B. Zitronensaft) verstärkt sich die Wirkung der Inhaltsstoffe um das 13-fache! So schmeckt der Tee auch gleich nicht mehr so bitter. Weitere Verstärker sind das Curcumin (Kurkuma) und das Piperin (aus frischem Pfeffer).

Fazit: Somit ist für die Gesundheit der japanische Grüntee die bessere Wahl! Nur Matcha ist noch besser!